Playstation 4 Sonstiges - Welcome Freakgamer.de

+++Hallo und Herzlich Willkommen bei Freakgamer.de+++
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Playstation 4 Sonstiges

NEWS
Crash Bandicoot N. Sane Trilogy -
Neues Video zeigt Polar den Eisbären

In einem weiteren Gameplay-Video zur Remaster-Sammlung „Crash Bandicoot N. Sane Trilogy“ wird dieses Mal ein neuer Spielabschnitt gezeigt, in dem das Eisbären-Junge Polar im Mittelpunkt steht.

Während sich die Veröffentlichung der Remaster-Sammlung „Crash Bandicoot N. Sane Trilogy“ für PlayStation 4 nähert, präsentieren die Entwickler von Vicarious Visions und der Publisher Activision ein neues Video. Im neusten Gameplay-Video steht Polar, das Eisbären-Junge aus „Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back“ im Mittelpunkt. Er ist mit Crash befreundet und Crash kann auf dem Bären reiten, sodass sie gemeinsam die Herausforderungen der Eiswelt meistern.

Auch in der kommenden Remaster-Fassung wird Polar in der altbekannten Rolle in überarbeiteter Form unter anderem in etwas besserer Grafik wieder zu sehen sein. Insgesamt enthält „Crash Bandicoot N.Sane Trilogy“ die Remaster-Fassungen von „Crash Bandicoot“, „Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back“ und „Crash Bandicoot: Warped“. DankPS4 Pro-Unterstützung werden die Spieleklassiker auf der Highend-Konsole auch mit 4K dargestellt.

Die Entwickler haben zuvor bereits angedeutet, dass in der Neufassung auch einige Level enthalten sind, die es zuvor nicht in die Original-Versionen der Titel geschafft haben. Die „N. Sane Trilogy“ erscheint am 30. Juni 2017 zum Preis von 37,99 Euro wahrscheinlich für ein Jahr zeitexklusiv für PlayStation 4.erhältlich.

--------------------
PS4: Ladezeiten von internen und externen Festplatten verglichen


Die Redakteure von Digital Foundry haben ein Video veröffentlicht, das sich den Ladezeiten widmet, die mit internen und externen Festplatten an der PlayStation 4 erzielt werden. Die Möglichkeit, die Spiele und Anwendungen auf eine USB-Festplatte zu schieben, führte Sony vor einigen Wochen mit einem Firmware-Update ein.

Sony hat vor einigen Wochen die PS4 Firmware 4.50 veröffentlicht, mit der die Spieler die Möglichkeit erhielten, Spiele und Anwendungen auf eine externe USB-Festplatte (Bestseller-Übersicht auf Amazon) auszulagern. Damit kann der verfügbare Speicherplatz recht unkompliziert erweitert werden. Doch welche weiteren Vor- oder auch Nachteile bringt die Verwendung von externen Festplatten mit sich? Dieser Frage gingen die Redakteure von Digital Foundry auf den Grund.

Zum Einsatz kamen beim Test verschiedene Modelle. Verglichen wurden die Ladezeiten der internen Festplatte mit einer externen SSD sowie einer externe 2,5-Zoll Festplatte von Seagate mit 4TB. Wenig überraschend stellte die SSD die externe Festplatte in den Schatten, allerdings waren beide Datenspeicher schneller als die interne Standard-Festplatte der PlayStation 4.

Nicht jede externe Festplatte ist für die Verwendung an der PlayStation 4 geeignet. Beispielsweise müssen die Datenspeicher zwingend eine USB 3.0-Schnittstelle für schnelle Datenübertragungen mit sich bringen. Die Größe des externen Datenträgers muss laut Sony mindestens 250 GB und maximal 8 TB betragen.
Nützliche Webseiten: - Playstation - XBOX - Nintendo -
2017 copyright by: freakgamer.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü